U. Plamper - August 2018

Sehr geehrter Herr Dorner,

ein Einwanderungsgesetz soll bis Jahresende kommen. Hoffentlich. In Gambia gibt es inzwischen eine demokratische Regierung und es sollte geprüft werden, ob die Asylanten aus Gambia nicht wieder in ihr Herkunftsland zurückgehen können. Das Asylrecht ist zeitlich begrenzt. Der Streit um sichere Herkunftsländer ist mir bekannt. Ihr Artikel "Flüchtlinge norwendig" erklärt positive Beispiele und problematische Fälle der Arbeitsintegration fehlen. Bsp. ein syrischer Tierarzt will nicht im Sektionsraum des Tierärztlichen Untersuchungsamtes Aulendorf arbeiten (es stinkt zu sehr), am Friedhof Aulendorf verläßt ein Syrer die Gartenpflegearbeit (Arbeit ist zu schwer), in Weingarten gibt die afghanische Küchenhilfe im Alten Ochsen auf, da er sich an den Arbeitszeiten stört. Die Zahl der anerkannten Flüchtlinge, die Hartz 4 in Oberschwaben bekommen, keinen Platz im Arbeitsmarkt finden, sollte der Zahl von Beschäftigten bei Vaude, Härle, Rottenackerstahl, Waizenegger usw. gegenübergstellt werden, um ein objektives Bild der Lage zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen
U. Plamper, Aulendorf