Fritz Bischoff - Mai 2016

Noch ein Gedicht:
Kinder, wie die Zeit vergeht!
BLIX ist dreizehn, wie ihr seht.
Lädt zum „Steini“-Zählen ein,
´s darf auch gern die „Stiene“ sein!

Durchgeblättert. Nichts entdeckt.
Pustekuchen!? Nix versteckt?
Erster Treffer: Seite acht.
„Steini“ hier auf Hiphop macht.

Weitersuchen. Und addieren.
Zweie doppelt! Mist! Radieren...
Seite neunzig: fünfzehn, sechzehn.
„Stiene“, “Steini“ - lasst euch sehen!

„Stiene“ lässt sich selt‘ner blicken,
„verarztet“ herzhaft „Steinis“ Rücken.
Und reitet locker, mit Entzücken,
samt Partner aus - auf Dinos Rücken.

Weiterblättern, suchen, finden.
Letzter „Wuschel“: ganz weit hinten,
Seite hundertelf genau!
Wieder „Steini“, nicht die Frau.

Ganz am End‘ wird bilanziert!
Hat das Zählen sich rentiert?
Zweiundzwanzig „volle“ Treffer,
„Stienes“ und „Steinis“ - keine Käfer!

Woll‘n Fortuna überzeugen -
mit dabei sein. Flagge zeigen!
Gratulieren ungeniert
BLIX, dem Lob und Dank gebührt!
Freundliche Grüße!
Fritz Bischoff, Biberach