Lutz Keil AugSept 2014

Beim Lesen Ihrer Glosse „Zum Blauen Bock" fiel mir eine Formel ein, die der Philosoph Habermas 1965 prägte: Es gibt so etwas wie ein „erkenntnisleitendes Interesse". Wenn nun die Schwäbische Zeitung zum Beispiel

mit ihrem Partner regio-tv und dessen Partner IHK Publizistik betreibt, dann dürfte damit auch die Ausrichtung des Denkens und der Absichten dieser Art von Journalismus klar sein - obwohl einzelne Redakteure sicher eine solide und anständige Arbeit leisten. Doch kritischer, freier, investigativer Journalismus hat einen anderen Anspruch. Dies ist aber noch nicht die ganze Malaise: sich mit facebook zu verknüpfen, wirkt chic, heißt aber, nicht Meinungen und Argumente, sondern Stimmungen und Ressentiments zu generieren. Dass man als Kommunalpolitiker von stadtbekannten Pöbel-Plattformen verfolgt wird; von einem Herrn Halle, der nie in einer Sitzung war - und unfähig zu nüchterner Recherche - begutachtet wird, fügt sich ins traurige Bild. Erzeugt wird allenfalls ein Zustand der Dauer-Erregung - siehe Halles Krankenhaus-Kampagne! - in der kein vernünftiger Gedanke mehr zu vernehmen ist.


Lutz Keil, Biberach