Kurt Frech Mai 2013

zum 10. Geburtstag von BLIX:


Lieber Roland, liebe Angelika!
Ich sitze im Zug zwischen Aulendorf und Kißlegg - in den Händen eure großartige Jubiläums-Ausgabe.

Und ich hoffe, dass ich mit meinen Beiträgen in der BLIX-Frühzeit dem Gesamtprojekt mehr genutzt als geschadet habe. Dass dieses Riesenprojekt die Macher über das Verkraftbare hinaus gesundheitlich belastet, war von Anfang an zu befürchten - vom „Schuss vor den Bug" habe ich aber erst jetzt erfahren. Ich wünsche euch alles Gute für das nächste BLIX-Jahrzehnt!

Kurt Frech, Leutkirch