Andreas Reif September 2009

Sehr geehrter Herr Dr. Reck,

der Artikel über Herrn Romer macht nicht so klar, was er denn nun getan hat in den 18 Jahren.

Die Darstellung des Herrn Wimmer ist ebenfalls nicht gut gelungen, es wird angedeutet, dass er die "eigenen Häuptlinge zerfleddert" habe. Persönliche Zufriedenheit, Ruhe und Gehorsam ist nicht allein selig machend. Das ist eine sehr merkwürdige Vorstellung von Demokratie.
Im Interview über das Biosphärenreservats wird auch nicht klar, was das acht Personen starke Büro den ganzen Tag macht, bei gerade mal 200.000 Euro Projektbudget.
An mehreren Stellen fällt auf, dass Anzeigen und Bericht nicht gut getrennt sind. Einem geschenkten Gaul (BLIX) schaut man nicht ins Maul, klar, aber a bissele aufpassen darf man schon...

Mit freundlichem Gruß
Andreas Reif, Allmendingen