Hubert Oswald Juni 2007

Zum Titelthema "Das Monopol schlägt zurück" der Mai-Ausgabe 2007:


Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Freude und Genugtuung habe ich Ihre Seiten über die SZ in BLIX 05/07 gelesen.

Sie haben mir aus der Seele geschrieben. Heute, Montag, 21. Mai, habe ich die SZ abbestellt.
Als gebürtiger Aulendorfer und Vereinsmensch hatte ich die SZ hauptsächlich wegen des Lokalteils. Da hier aber mittlerweile so viel Falsches abgedruckt wird, und Berichte, von qualifizierten Schreibern eingesandt, so gekürzt werden, dass sie nicht mehr der Realität entsprechen, ist es mir leid, meine Nerven zu strapazieren und dafür Geld zu bezahlen. Danke für die Aufklärung, dass bei der SZ „für Weniger" mehr verlangt wird (Markdorf/Bad Waldsee).
Ich selber habe an die SZ einen Leserbrief geschrieben über den Bericht von Hermann Marquart „Harmonie ist Trumpf" vom 8. Mai, in dem zwei Solisten drei Musikstücke gespielt haben. Dieser Bericht wurde so gekürzt, dass von diesen zwei Solisten, die eine Erwähnung verdient gehabt hätten, überhaupt nichts zu lesen war. Mein Leserbrief wurde nicht veröffentlicht, auch wurde ich nicht, wie telefonisch versprochen, von dem zuständigen Redakteur in Ravensburg angerufen bzw. angeschrieben.

Hubert Oswald, Aulendorf