Selina Braun April 2006

zum Artikel "Allgäukrimi Gnadenhof", BLIX März 2006


Sehr geehrter Herr Reck,
ein gelungener Beitrag, nur vermisse ich die Bilder aus der Reithalle! Dies ist doch der Hauptkritikpunkt,

an dem sich die Kritiker aufhalten. Und wenn die Kritik Frau Rohn so zusetzt, dass sie Suizid gefährdet ist, warum öffnet sie nicht einfach die Tore der Halle oder veröffentlicht Bilder?
Himmel, es wäre doch so einfach, die Kritiker verstummen zu lassen, zumindest gäbe es keine Plattformen mehr in der Öffentlichkeit, die diesen Punkt zum Anlass nehmen, den Gnadenhof schlecht zu reden.
Ich kenne viele, die spenden würden, wenn sie sicher sein könnten, dass es den Hunden in der Halle gut geht. Also machen Sie bitte einen Bericht über die Hundehalle, mit aussagekräftigen Bildern und nicht über die blauen Augen einer Frau Rohn. Die Spenden werden dann sicher wieder fließen und die Kritiker werden nach und nach verstummen. Es kommt auch nicht darauf an, ob ein Vet.Amt die Haltung für gut erklärt, sondern die Spender müssen überzeugt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Selina Braun