Rudolf Köberle Juni 2003

Sehr geehrter Herr Dr. Reck,
sehr geehrter Herr Loskarn,
ich bin begeistert. Ich bin begeistert von Ihrer

unternehmerischen Initiative, das Schicksal der Arbeitslosigkeit nicht untätig hinzunehmen, sondern mit Mut zum Risiko Neues zu wagen. Ich bin begeistert von Ihrer Idee, eine in der Tat mediale Lücke in der Region Oberschwaben, zwischen Ulm und Bodensee, zu schließen. Diese Region und ihre kulturelle Vielfalt braucht sich nicht vor anderen Regionen der Bundesrepublik Deutschland zu verstecken. Wer insoweit noch Zweifel hat, dem sei ein BLIX empfohlen.
Nach Lektüre Ihres Magazins kann keiner mehr über Oberschwaben behaupten „Nix isch bodda", sondern er muss erkennen „BLIX isch bodda". Auf hochdeutsch: mit BLIX verfügt Oberschwaben endlich über ein Magazin, das sich durchaus mit städtischen Regionalmagazinen wie „Zitty" oder „Tipp" aus Stuttgart beziehungsweise Berlin messen
kann. Deshalb bin ich überzeugt und drücke Ihnen alle Daumen, dass das Magazin BLIX ein selbstverständlicher Bestandteil der oberschwäbischen Medienlandschaft wird.
Vielleicht gilt dann in einigen Jahren der Spruch: „Ein Oberschwabe ohne BLIX weiß von nix!"


Mit freundlichem Gruß
Rudolf Köberle,
Minister des Landes Baden-Württemberg beim Bund