Dietrich Knapp Mai 2003

zur ersten Ausgabe von BLIX:

Liebe Redaktion,
Blix – das ist doch der UNO-Chefinspekteur für die Waffenkontrollen im Irak?

Das war meine erste Reaktion, als ich Ihre neue Zeitschrift in Händen hielt. Und in diesen kritischen Zeiten der Weltpolitik steht Herr Blix bei mir für:

• Erst informieren, dann sich eine Meinung bilden.

• Erst nachdenken, dann handeln.

• Unvoreingenommen bleiben und jedem sein Existenzrecht zubilligen.

• Konflikte durch offene Gespräche und Verhandlungen lösen und nicht mit Gewalt unter Ausnutzung von überlegener Machtposition.

Mit solchen Gedanken öffnete ich BLIX und studierte die Zeitschrift. Ich muss sagen, sie entspricht voll der Assoziation, welche ich allein durch ihren Namen bereits zu Anfang hatte. Die Berichte sind informativ und ausgewogen, überflüssige Worthülsen fehlen weit gehend. Das fiel mir besonders auf, als ich Ihren Bericht über die Landesausstellung „Alte Klöster – neue Herren" mit der Sonderbeilage der Schwäbischen Zeitung zum selben Thema verglich: Auf weniger als 30 Prozent des Platzes fand ich in BLIX mehr und ausgewogenere Informationen als in besagter Sonderbeilage. In Zeiten des überbordenden Informationsflusses ist das ein wichtiges Kriterium für mich.

Ein echter Gewinn ist auch die Sammlung der Termine kultureller Veranstaltungen. Bisher musste man sie sich mühsam aus Wochenblatt, Info und den verschiedenen Lokalausgaben der Schwäbischen Zeitung zusammensuchen. In BLIX findet man sie übersichtlich zusammengestellt und muss feststellen, dass sich die Region Oberschwaben mit jeder Großstadt messen kann, was das kulturelle Angebot angeht. Man muss nur etwas über den Kirchturm des eigenen Ortes „hinausblixen".

Eine Anregung möchte ich noch anbringen: prüft doch bitte, ob es nicht Sinn macht, in den Veranstaltungskalender eine eigene Rubrik für Kleinkunst zu eröffnen. Zum Schluss interessiert mich noch, welche Vertriebswege BLIX gehen wird: Wo finde ich wann das neue Heft?

Herzliche Grüße und beste Wünsche für ein dauerhaftes Gelingen Ihres Projektes!

Dietrich Knapp, Allmannsweiler