BLIX Newsletter für Dezember 2018

  BLIX Logo 
newsletter header
   
  Sehr geehrte Damen und Herren,  
   
 

im aktuellen BLIX, das Magazin für Oberschwaben, lesen Sie spannende Geschichten aus Kultur, Politik, Sport und Szene. „Die Wundertüte" gibt es jeden Monat neu! Was BLIX seinen Leserinnen und Lesern im Heft serviert, das erfahren Sie hier in unserem Newsletter. Und was nicht im Newsletter steht – den großen Rest! –, das finden Sie im aktuellen BLIX.

Sollten Sie zukünftig unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie einfach auf . Wir verfahren dann wie gewünscht. Unsere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Ansonsten freuen wir uns, Sie aktuell über Wissenswertes aus Oberschwaben informieren zu dürfen und bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse. Gerne dürfen Sie uns weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Roland Reck


Und wo es BLIX gibt, das finden Sie auf unserer Website: www.blix.info
Besuche und Suche, beides lohnt sich!

 

     
 

Frohe Weihnachten

Weihnachtsmärkte, Weihnachtskonzerte und Weihnachtstheater, Geschenkideen und Schlemmereien. BLIX ist voll davon und damit der ideale Begleiter für die anstehenden Festtage. Zudem besucht Christina Maria Benz eine von Oberschwabens wenigen Krippenbauerinnen, die uns Einblick in ihr Handwerk gibt.

Mehr lesen...

Aktuell

Es tut sich was im BLIX-Land: Der NUXIT fordert erste Opfer: Antje Esser schmeißt als Fraktionsvorsitzende der SPD im Neu-Ulmer Stadtrat nach öffentlicher Rücktrittsforderung des eigenen Stadtverbands hin. Derweil spaltet das Vorgehen im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Stadthallenareals Riedlingen in zwei Lager und in der knapp 900 Einwohner zählenden Illergemeinde Pleß wurde von der Polizei bei einem der rechten Szene zugeordneten 50-Jährigen ein Waffenlager ausgehoben.

Mehr lesen...

Markt Bad Saulgau

Der bevorstehende Jahreswechsel wird in Bad Saulgau ein besonderer sein: 2019 feiert die ehrwürdige Donaustadt ihr 1200-jähriges Bestehen. Seit 1288 gibt es in der ehemaligen Kreisstadt einen Wochenmarkt. Mittwochs und samstags treffen sich die „Sulgamer“ auf dem Marktplatz zum Einkauf regionaler Produkte – und um das neueste Marktg’schwätz auszutauschen. Guy-Pascal Dorner war wieder einmal mitten drin.

Mehr lesen...

Bildung

Die alljährlichen Prognosen zur Wirtschaftsentwicklung sind ein Ritual, das den Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft helfen soll und den mündigen Bürgern ebenso. Die Komplexität von Wirtschaft und Gesellschaft wird dabei reduziert auf eine alles dominierende Kenngröße: das Wirtschaftswachstum. Und daraus folgt die Botschaft: gut oder schlecht. Warum dies irreführend und gefährlich ist, darüber sprachen wir mit Prof. Koenigsdorff von der Hochschule Biberach. Des Weiteren schauen wir nach Ulm, wo das Indienprojekt der Gebhard-Müller-Schule Biberach mit dem ersten Ulmer Menschenrechtspreis ausgezeichnet wurde

Mehr lesen...

Geschichte

Biberach hat einen Toten, der weltbekannt ist. Es ist Matthias Erzberger, der am 11. November 1918 mit seiner Unterschrift unter das Waffenstillstandsabkommen den Ersten Weltkrieg beendet hat. Ermordet wurde Erzberger drei Jahre nach seiner Unterschrift von rechtsradikalen Offizieren, die ihrem General Paul von Hindenburg folgten. Und während das Opfer in Stille auf dem Biberacher Friedhof liegt, schmückt der Name des geistigen Vaters der Mörder die zentrale Einkaufsstraße, die just am Rathaus auf den Marktplatz stößt.

Mehr lesen...

Kultur & Landwirtschaft

Der Alltag und die Bauern. Ein weites Feld. Wolf-Dietmar Unterweger dokumentiert das Thema in seiner Fotografie, Landschaftsmaler Jakob Bräckle widmete sich ihm in der Kunst und Hermann Weber modifiziert Bräckles Motive, um deutlich zu machen, wie die begrenzte Ressource Erde mehr und mehr verschwindet.

Mehr lesen...

Kultur & Freizeit

Wer für Computerspiele nur Unverständnis und Verachtung übrig hat, sollte sich ins Museum Ulm begeben: zwischen Comics, Zeichnungen, Werbeplakaten, Filmen und multimedialen Installationen wird er möglicherweise entdecken, was Computerspiele mit Kunst zu tun haben. Das Phänomen des Schattens ist dabei der rote Faden. Andrea Reck war für BLIX vor Ort.

Mehr lesen...

Fit & Gesund

Der Herbst verführt, sich im Haus zu verkriechen und das schlechte Programm im Fernsehen zu ertragen. Ines Neuf hingegen entschied sich, sich stattdessen ehrenamtlich für an Demenz erkrankte Menschen zu engagieren. In BLIX berichtet sie von ihren Erfahrungen. Während dessen besucht Christina Maria Benz Dorothea Polster, die der alten Tradition der Doula folgt und werdende Mütter vor, während und nach der Geburt betreut.

Mehr lesen...

Kirche & Ökumene

Die „Ravensburger Erklärung“ war eine gegenseitige Einladung von evangelischen und katholischen Christen zur gemeinsamen Kommunion und zum Abendmahl, die nach einem Jahr der ökumenischen Hoffnung von Bischof Fürst zunichte gemacht wurde. Keine Weihnachtsgeschichte.

Mehr lesen...

40. Biberacher Filmfestspiele

Am 4. November gingen die 40. Biberacher Filmfestspiele zuende - es war eine Veranstaltung er Superlative. Mit 16.000 Besuchern wurde ein neuer Zuschauerrekord erreicht. Zudem wurden in diesem Jahr erstmals zehn verschiedene Preise in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Großer Gewinner des Abends war der indische Regisseur Kanwal Sethi, der den Biber für den besten Spielfilm erhielt. Für viele überraschend kam dann der Rücktritt von Festival-Gründer Adrian Kutter.

Mehr lesen...

 
--
www.blix.infoFacebook | Newsletter teilen Facebook
--