BIER: Das Geheimnis des Reinheitsgebots

Oh Heiliger Gambrinus! Vor ziemlich genau 30 Jahren braute sich über der reinen deutschen Bier-Seele eine unbekömmliche Krawallbrause zusammen: Die EU (damals: EG) zwang die Deutschen im Frühjahr 1987 dazu, den Verkauf ausländischer, nicht nach dem Reinheitsgebot gebrauter Biere im Land zuzulassen. Wie haben die Deutschen damals geschäumt: „Chemie-Biere – igitt!“ Doch den gärenden Stammtisch-Unkenrufen zum Trotz: Der von vielen her- aufbeschworene Untergang der deutschen Braukunst blieb aus. Kaum vorhanden sind „unrein“ gebraute Biere aus dem Ausland auf dem deut- schen Markt. Stattdessen sind inzwischen einige deutsche Brauereien in ausländischer Hand; gebraut wird dort aber in Deutschland und gemäß dem Reinheitsgebot.

Mehr lesen...